Das Energetische Kontinuum

In der Quantenphysik wird die Energie, die den Kosmos füllt, Nullpunkt-Energie genannt. Null-Punktenergie ist formlos, bewegt sich mit Überlichtgeschwindigkeit und ist überall gegenwärtig. In der Nullpunkt-Energie ist das Potenzial der gesamten Existenz enthalten und die Intelligenz, vollkommene Form hervorzubringen. Mit der Verdichtung von Nullpunkt-Energie in Tachyon Energie beginnt ein unaufhörlicher Energiefluss, den wir als das Energische Kontinuum bezeichnen. Alles, was in diesem Universum existiert, von den feinstofflichen, verfeinerten Sphären energetischer Strukturen bis zu den gröbsten, dichtesten Bereichen der Materie, ist in ein Energetisches Kontinuum eingegliedert. Energie fließt ununterbrochen, angefangen bei den sehr verfeinerten, subtilen Ebenen (der kausalen oder suprakausalen Welt, wie man sie in Yogalehren bezeichnet), bewegt sich abwärts in die astralen, ätherischen und elektromagnetischen Ebenen und fließt schließlich in den materiellen Bereich der Existenz.

Unsere Körper sind ein perfektes Beispiel des Energetischen Kontinuums. Zusätzlich zum materiellen, physischen Körper, den wir mit unseren Sinnen wahrnehmen, besitzen wir auch mehrere Schichten anderer Energiekörper. Durch alle diese Schichten fließt Energie, von den höchsten, verfeinerten subtilen Körpern hinab in den physischen Körper. Die Energie, die durch das Energetische Kontinuum fließt, strömt aus einer einzigen Quelle. In Indien wird sie Göttliche Mutter genannt. Das Christentum bezeichnet sie als Heiligen Geist und in vielen anderen spirituellen Lehren des New Age wird sie Kosmische Energie genannt. Die moderne Physik bezeichnet sie als Nullpunkt-Energie oder Freie Energie.

Die grafische Darstellung unten illustriert die Verdichtung von Nullpunkt-Energie in Tachyon Energie und dann in Frequenzen. Ohne Form oder Vibration und mit Überlichtgeschwindigkeit verdichtet sich Nullpunkt Energie zu Tachyon Energie, wenn sie in einem vertikalen Strom abwärtsfließt auf die Lichtgeschwindigkeit zu. An der Schwelle zur Lichtgeschwindigkeit interagiert Tachyon mit den Subtil Organisierenden Energie Feldern (SOEFs). Die energetisierten SOEFs wandeln Tachyon Energie in genau die Frequenzen um, die sie benötigen, um Ausgewogenheit und Harmonie im Organismus herzustellen. Auf diese Weise wirken sie auf die energetische Matrix ein, aus der alle physikalischen Formen entstehen.


Ganzheitliches Heilen und Blockaden:
Das Verständnis des Energetischen Kontinuums ist ein bedeutsamer Beitrag zur Theorie der ganzheitlichen Heilung - wir sind jetzt in der Lage, die Auswirkungen von Blockaden innerhalb des Energieflusses zu verstehen. Un-Ordnung oder Krankheit entstehen, wenn eine Blockade innerhalb unseres individuellen Energetischen Kontinuums auftritt. Wir müssen Blockaden beseitigen, um die vertikale Ausrichtung unseres Energetischen Kontinuums wiederherzustellen. Im Wesentlichen wird eine Blockade als eine Störung oder Chaos im Energetischen Kontinuum beschrieben, die als Folge einen Energiemangel verursacht. Diese Blockaden bestehen in Form bestimmter Frequenzen, die mit der Zeit Chaos oder Krankheiten im physischen Körper hervorrufen. Indem wir die Blockade beseitigen, öffnen wir uns dem Energiefluss des Energetischen Kontinuums, wenn er von der Nullpunkt-Energie, durch Tachyon, zu den SOEFs strömt. Auf diese Art und Weise wird unser Wesen neustrukturiert und uns neue Energie zugeführt, wodurch Neg-Entropie oder Verjüngung möglich werden.


Wie wir unserem natürlichen Zustand von Harmonie und Gesundheit wieder herstellen können:
Nur Tachyon Energie organisiert und energetisiert die SOEFs. Aus diesem Grund verfügt nur Tachyon über das Potenzial, harmonische, heilende Frequenzen wiederherzustellen. Tachyon Energie organisiert das, was durcheinandergebracht worden ist und erzeugt dadurch eine neg-entropische Wirkung. Sie richtet die SOEFs neu aus und stellt ihren natürlichen Zustand von Ordnung und Ausgewogenheit wieder her und erschafft so Wohlergehen und Gesundheit.

Wenn zum Beispiel ein Mensch ständig emotionalen Stress erlebt und sein Leben fortführt, ohne eine Loslösung oder eine Ausbalancierung herbeizuführen, tritt eine Blockade im emotionalen Körper dieses Menschen auf. Diese Blockade im natürlichen Energiestrom (Energetischen Kontinuum) verursacht wiederum einen Energiemangel zwischen dem emotionalen Körper und einem Teil des physischen Körpers. Angenommen, die Blockade führt zu einem Energiemangel im unteren Rücken. Die Folgen sind Kreuzschmerzen. Wenn der Stress anhält, kann sich die Situation zu heftigen Rückenbeschwerden, Bandscheibenproblemen oder sogar zu chronischen Bandscheibenschäden ausweiten. Immer wenn ein Teil des energischen Kontinuums blockiert ist, wird das Organ oder der Körperteil, das dadurch nicht ausreichend mit Energie versorgt wird, schließlich einer der vielen degenerativen Krankheiten dieser Welt erliegen.

Immer wenn Tachyon Energie in den bestimmten Bereichen konzentriert wird, in denen Energiemangel herrscht, organisiert sie die zerrissenen SOEFs neu und energetisiert sie, was dazu führt, dass die Blockade aufgelöst wird. Der Körper ist in der Lage, sich mit dem Energetischen Kontinuum zurückzuverbinden, sobald die Blockierung beseitigt ist. Die Rückverbindung an das Energetische Kontinuum bedeutet verstärkten Energiezufluss von der Lebensquelle - Nullpunkt Energie. Als Mitschöpfer unseres Gesundheitszustandes können wir uns, sobald wir den Fluss der Lebenskraftenergie verstärken, von emotionalem Stress befreien und zu Harmonie und Lebensfreude zurückfinden.